Als Sekte enttarnt!

Wir suchen ja immer mal wieder nach Publikationsmöglichkeiten für eine Rezension unseres Buches. Fischen im Trüben sozusagen.

Hier ein gutes Beispiel für die Beanspruchung von Definitionsmonopol und Deutungshoheit, ein herrlich blinder Fleck in rechtgläubigen linken Kreisen.

Diesmal von der hier ausdrücklich als gutes Beispiel empfohlenen "Zeitschrift für marxistische Erneuerung".


Und das ganze obendrein noch von einem Psychologen. (Das sind ja die mit den langfristigen Heilerfolgen ohne Pillen. Funktioniert nachhaltig, vor allem bei Sucht, Entfremdung, Selbstbezogenheit, Angstzuständen und Depression.)


Unsere Klage gegen die Coronaverordnungen spricht dafür, dass wir eine Sekte sind.

So einfach ist das in der schwarz-weißen Borderlinewelt. Deren wesentliche Funktion ist eben die Angstabwehr, weil eine Welt von klarem Gut und Böse schon seit Urzeiten so herrlich (dämlich?) Orientierung bietet:

Mit den anderen als Feind. (Vor allem: alljen*Ine, die nicht korrekt gendern.)



"Lieber Johannes,


vielen Dank für deine Mail und deinen Rezensionsvorschlag. Wir haben uns Inhaltsangabe, Rezensionen und weitere Texte zum Buch sowie zum Autoren-kollektiv angesehen.

Dabei sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass Thema, Kollektiv & Buch nicht zu uns bzw. in die Z passen.


Unser Eindruck ist, ehrlich gesagt, dass es sich bei dem Kollektiv um eine Sekte handelt mit einem äußerst fragwürdigen Ansatz.


Dafür sprechen etwa die vom Kollektiv angestrengte Klage gegen die "Corona-Maßnahmen", die freizügig-willkürliche Verwendung des Faschismus-Begriffs sowie die Erfahrungsberichte von den Gruppentreffen, etwa: "Zehn Jahre Persönlichkeitsentwicklung in 5,5 Wochen. ... Meine Frau geht endlich mit anderen Männern ins Bett."


Als Psychologe behaupte ich: Das erste ist unseriös, das zweite Geschmackssache, aber kein ethisch/therapeutisch vertretbares Ziel von Psychotherapie oder Gruppenprozessen.

Vor diesem Hintergrund möchten wir das Buch lieber nicht rezensieren.


Nichts für ungut, viele Grüße, Michael"


Das ist also so gut wie Gottes Wort.

Zumal die "außerparlamentarische Linke" ja nun wirklich Expertise beanspruchen kann in den Bereichen von Gemeinschaftsbildung, Solidarität und Emanzipation ... vor allem aber bei der Aufdeckung und Verhinderung von verdeckten, manipulativen Dominanzstrukturen und der Förderung selbständigen Denkens sind die einfach die Orientierungsgröße schlechthin!

Ach, was regen wir uns denn eigentlich noch auf?



So, jetzt wisst ihr's halt!


Der große, böse Watz,

in Vertretung Gottes



Und wenn jemand jetzt gerne noch unsere grundsätzliche Stellungnahme zu dieser wie auch zu allen anderen Verschwörungstheorien lesen will, hier!



Wenn es mal ein Buch wird über das Mean Green Meme, dann heisst es:



GEFANGENE DER ECHOKAMMER:

Selbstbildverzerrende Fragmentierung als Grundlage der Weltverschwörung




#meangreen #guruparadox #corona

#diffamierung

    © 2016-2020 by Conscious Evolution.

                                                                  

                                                                  ...Contact us here.

    • Grey YouTube Icon
    • Grey Facebook Icon
    This site was designed with the
    .com
    website builder. Create your website today.
    Start Now